Hauptanwendungsgebiete unserer RC-Baustoffe sind Frostschutz- und Schottertragschichten im Straßenbau oder der Einsatz im Unterbau von anspruchsvollen Industriebauten

Anwendungsgebiete

Das mengenmäßig bedeutsamste Einsatzgebiet für unsere RC-Baustoffe stellt der Oberbau von Straßen dar. Unsere Recyclingbaustoffe der Klasse RCL I nach Gem.Rd.Erlasse erfüllen die technischen Voraussetzungen für den Einsatz als Frostschutz- und Schottertragschicht für alle Belastungsklassen der RStO 12 (Richtlinien für den Straßenoberbau).

bur koeln hauptanwendungsgebiet rc-stoffe

Hauptanwendungsgebiete von RC-Baustoffen im Straßenbau sind Frost- und Schottertragschichten

Rahmenbedingungen für den Einsatz

Die Bedingungen für den Einsatz von RC-Baustoffen in NRW basieren auf den in NRW gültigen ministeriellen Gem.Rd.Erlassen. Die Tabelle 1 zeigt die genauen Vorgaben des Landes NRW für die von uns gelieferte beste Materialqualität RCL I.

Der Einsatz von RCL I ist nicht nur außerhalb von Wasserschutzzonen möglich. Unter Beachtung der in der Tabelle dargestellten Vorgaben ist der Einsatz von RCL I auch innerhalb von Wasserschutzzonen zulässig. Private Vorhaben bedürfen einer wasserrechtlichen Einbaugenehmigung.

bur verwertungsmoeglichkeit RC-I thumb2

Tabelle 1: Verwertungsmöglichkeiten nach Gem.Rd.Erlass NRW für Recyclingbaustoffe der Stoffklasse RCL I

Wichtiger Hinweis:

Wir liefern Ihnen ausschließlich RCL I-Qualitäten, da die Einschränkungen bei der Verwendung von RCL II (schlechtere Qualität) deutlich stärker sind. Dann gilt die Übersicht für RCL II (siehe Tabelle 2) Mehr dazu erfahren Sie auch im Handbuch Ersatzbaustoffe, welches Sie hier bestellen können.

bur verwertungsmoeglichkeit RC-II thumb2

Tabelle 2: Verwertungsmöglichkeiten nach Gem.Rd.Erlass NRW für Recyclingbaustoffe der Stoffklasse RCL II